Floracit Pastillen

"Bio.funktionelle Mundhygiene durch Aktivierung der natürlichen Mundflora"

Bei Mundgeruch (Halitosis) und Mundtrockenheit (Xerostomie)


Indikation:

Aufgrund ihres hohen Gehaltes an hochwertigem Molkeeiweiß, Kohlehydraten, Mineralstoffen und Vitaminen (u.a. B1, B2, Nicotinsäureamid und B6) ist die Verwendung von Süßmolke für die menschliche Ernährung und für die Mundhygiene durch Aktivierung der natürlichen Mundflora bei Mundgeruch und Mundtrockenheit, von großer Bedeutung.

Durch die vollständige Verfügbarkeit der Proteine und Mineralstoffe ist Süßmolkepermeat ein ideales Nahrungsergänzungsmittel.


Wirkstoffe:

Süßmolkepermeat 359,2 mg, Lactose 151,2 mg, Tricalciumphosphat 12,6,mg. (Zutaten pro Lutschtablette)


Packungsgröße:

50 Pastillen / 38 g

PZN 1695530 - rezeptfrei.


Viel mehr Informationen für Patienten, Ärzte und Apotheker sind auf der Floracit Homepage zu finden.



VON ZAHNÄRZTEN EMPFOHLEN

In vielen Zahnarztpraxen liegt unsere Patientenbroschüre mit allem wissenswertem zu Floracit Pastillen und deren Anwendung und Wirkungsweise. Falls sie bei Ihrem Zahnarzt gerade vergriffen ist, können Sie sie auch hier herunterladen: Patienten Information




Seit 1963 in der Apotheke:

Physikalisch-diätetische Therapie seit 1963 in Klinik und Praxis
4. Jahrg., Heft 8, August 1963

Bewährte Therapeutika
Floracit Gummetten

Lecinwerk Dr. Ernst Laves, Hannover, Hildesheimer Str. 111; Draht: Lecinwerk Hannover; Ruf: 81246/7. Zusammensetzung: Konzentrat aus Süßmolke, ca. 20% Milchzucker. Geschmackskorrigens Kamillenexfrakt.

Indikation: Zur Förderung des Wachstums der physiologischen Darmflora nach Antibiotika und Chemotherapie. Dosierung: 10 ccm morgens vor der ersten Mahlzeit. In akuten Zuständen v o r jeder Mahlzeit. Flasche mit ca.100ccm 3,-DM.




Kundenmeinungen aus dem Internet:


Kurzbewertung zu Floracit - Pastillen - 50 ST

von SchnickiSchnacki - geschrieben am 16.02.11, geändert am  18.02.11

Hallo,
also ich habe seit Jahren nach etwas gesucht, was mir dauerhaft hilft.
Nun nehme ich seit einigen Monaten Floracit Pastillen und muss sagen, das Sie auf Dauer wirklich helfen. Man braucht nur etwas Geduld. Ich nehme meist 3 Stk. am Tag und habe seit dem keine Schwierigkeiten mehr mit Mundgeruch.
Mein Zahnarzt hatte es mir damals empfohlen, da es die Mundflora aufbaut und nicht wie bei den meisten Mundwasser etc. nur kurzzeitig helfen


11.05.04  22:12 @rebecca

das taube kommt von dem chlorhexidin. ich hab mit chlorhexamed gespült. 

Ich fand salbei und spitzwegerischtee zum gurgeln angenehmer, damit ham sich auch die probs mit der zunge gelöst. und das mit dem schleim war bei mir auch bis etwa zur 3. woche so. sollte die mundflora durch das gurglen mit dem chlorhexidin geschädigt sein, probier mal Floracit lutschpastillen, gibt's in der apotheke, ich habs gut vertragen. 

LG 

Nicole 


Mein Nachbar ist Kinderarzt und hat Floracit getestet, nachdem er gehört hatte, dass Floracit im Gegensatz zu allen anderen Mitteln gegen Mundgeruch die Mundflora aktiviert, also die eigenen guten Bakterien im Mund stärkt und damit auf natürliche Art den Mundgeruch beseitigt. Floracit ist meines Wissens nach das einzige Produkt, was im Mund verbleibt (Pastille über ca. 1 Stunde in der Backentasche zergehen lassen) Alle anderen müssen wegen Ihrer Aggressivität nach kurzer Behandlungsdauer ausgespuckt werden, weil sie alle (auch die natürlich guten) Bakterien zerstören.

Ich weiss noch, dass er seit dem Test Floracit empfiehlt bzw. auch verschreibt, da es im Gegensatz zu den anderen Produkten unbedenklich und somit besonders für Kinder geeignet ist.

Ich denke es ist auf alle Fälle einen Versuch wert sich eine Dose mit 50 Floracit Pastillen in der Apotheke zu holen.

Marcus


Forum » Zahnmedizin »

Floracit Pastillen gegen Mundgeruch

16.02.11  10:12 

Hallo Ihr Lieben, 

ich leide schon seit Jahren an Mundgeruch. Dementsprechend viel habe ich auch schon ausprobiert und nix hat so richtig geholfen. Nun nehme ich seit einigen Wochen Floracit Pastillen und ich muss mit erstaunen feststellen, das mir das bisher sehr hilft. 

Würde ganz gern wissen ob noch jemand Erfahrungen damit gemacht hat? Wenn ja, wie lang habt ihr es genommen und hat es dauerhaft geholfen?  

Wäre schön von euch zu hören 

Gabi35 


03.05.04  13:38 @Erika

Ich hab ja keine Probleme mehr. Bei mir kam es durch das Wasserstoffperoxid bzw. durch die gestörte Mundflora. Mit dem Floracit hab ich es kuriert bekommen. und den Mundgeruch, den ich früher hatte (kam vom Magen), hab ich auch ein wirksames Mittel gegen gefunden. 

LG 

Nicole 


Meine Erfahrungen...

Hallo Leute, 

ich hab auch dieses fiese Problem und deshalb einige Tipps der freundlichen Poster ausprobiert, noch mal danke für dafür. Zunächst: mein MG rührt auch von der Zunge her. Über die Hand lecken -> riechen -> pfui! 

Folgendes habe ich probiert: 

- Gründliches Zähneputzen, Zahnseide: hilft nicht, sollte man natürlich trotzdem machen  

- Zungenbürste 1 Tropfen: hilft nicht, Belag mit Löffel entfernen: geht nicht besonders. Breath RX Zungenbürste: hilft, bis die Bakterien wieder genug verstoffwechseln (ca 1 Stunde) aber immerhin. 

  1. -Teebaumöl, Kamillenöl (mit Zungenbürste): hmmm - ganz angenehm 

- Floracit Pastillen: hab sie über 2 Monate immer 1 Nachts genommen (neben die Zahnklammer geklemmt). Der Zungengeruch war dann morgens und später auch tagsüber weniger herbe/beissend, sondern milder/säuerlich. Hier scheinen andere Bakterien am Werke zu sein. Nach 4 Wochen ohne F. ist leider der alte Zustand wiedergekehrt. Die Dinger sind ja relativ teuer, trotzdem werde ich sie wohl weiternehmen - hat jemand eine alternative Idee? Molkepulver ist doch nicht so teuer! 

Chlorhexamed & Co: Superdurchschlagend, sicher nicht ohne entsprechende Nebenwirkungen. Würde ich nur für spezielle Anlässe nehmen (Vorstellungsgespräche, Dates) 

.....

Trotzdem: lasst den Kopf nicht hängen! 

Zig 


24.05.04 21:51@JohnSteed - Danke für deine Antwort!

Ja, wenn ich das ausprobiere, dann poste ich hier meine Erfahrungen!

Die Listerine-Mundspülung habe ich auch schon probiert, aber meine enthält kein Zink.

Die, die ich habe hilft nicht großartig. Von Odol gibt's auch noch eine mit Zink. Habe sie noch nicht probiert. Will das aber noch machen. Die Floracit-Pastillen nehme ich im Moment. Habe den Eindruck, daß es dadurch etwas gelindert wurde. Benutze auch derzeit diese Ajon Zahnpaste. Es ist echt ein Greul! Weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber ich schäme mich TOTAL deshalb. Selbst beim Kauf solcher *Sachen*. Würde mir auch gern dieses zinkhaltige Mundwasser in der Apotheke mischen lassen. Hoffe, ich kann mich dazu überwinden...

Heute habe ich mir Teebaumöl gekauft. Da hab ich micht nicht geschämt kann man ja für vieles benutzen. (Gibt es in der Apotheke oder bei Rossmann.) Im Internet bin ich noch auf Teebaum-Lutschpastillen gestoßen. Werde mal gucken, ob es die auch in der Apotheke gibt.

Das Öl habe ich zwar heute erst gekauft, aber wie es ausschaut ist es garnicht so wirkungsunvoll. Das Problem kann einen echt in den Wahnsinn treiben!

Ich hab' auch die Erfahrung gemacht, die, die das nicht haben, können nicht nachvollziehen, wie schlimm das für den Betreffenden ist. Sonst würden die sich nicht drüber aufregen, lästern usw.

Was ich beobachtet hab', sind die Leute, was das betrifft, voll unwissend, sonst würden sie sich anders benehmen. Und nicht noch dumme witze reißen. Möchte nicht wissen, wie dumm betreffende gucken würden, wenn sie es plötzlich auch hätten.

...zum irrewerden dieser *Sch*** *

Ich weiß nicht, ob schon jemand mit Biertrunk Erfahrung gemacht hat? Der soll ja auch dagegen helfen. Außer trinken, kann man damit gurgeln und den Mund spülen. Selbst habe ich es noch nicht probiert. Nur von gelesen.

Gruß fresh64